Die Sonntagsangler

Spinnfischen & Fliegenfischen in Brandenburg und Berlin

Kurzes Update vom Angeljahr vorm Sommerurlaub

Lange habe ich keinen Artikel geschrieben, bin umgezogen und so. Geangelt habe ich natürlich trotzdem in gleicher Intensität wie vorher, nur Zeit zum Schreiben blieb leider nicht. Irgendwie war dieses Jahr bisher auch etwas der Wurm drin. Erst kam das Frühjahr sehr spät, dann wurde es recht warm, an den brandenburgischen Bächen gab es aber dennoch keine Eintagsfliegenschlüpfe in gewohnter Intensität. Wir waren sogar mit der Spinnrute am Bach unterwegs, ein echtes Novum für uns.

IMG-20160522-WA0000

Insgesamt waren die Fische dieses Jahre alle ehrliche Arbeitssiege, jedenfalls für meinen Teil.

Gerne erinnere ich mich an zwei Fische zurück. Zum einen ging beim gezielten Barschangeln eine Autostunde vom Alexanderplatz entfernt eine ziemliche Granate an den Haken:

Mehr lesen…

Die Eisheiligen haben zugeschlagen – schwere Fischerei über Pfingsten

IMG_0963

Nachdem ich mir in der vergangenen Woche spontan Freitag frei genommen habe, um dem Internetwahnsinn Berlins für ein langes Wochenende zu entkommen, haben die Eisheiligen zugeschlagen. Und das Verkehrschaos. Aber alles der Reihe nach.

Mehr lesen…

Auf den Spuren der Meerforelle – neue PB in Dänemark abgeliefert

IMG_0762

Nachdem wir vor Ostern schon einige kalte Tage erwischt hatten und unseren ersten Meerforellen-Trip des Jahres erfolgreich abgeschlossen haben, beantworteten wir die Frage aller Fragen („Was ist besser als ein Meerforellen-Trip?“). Laut Douglas Adams wäre die Antwort eigentlich „42“ gewesen, doch für uns war die Antwort: 2 Meerforellen-Trips. Und obwohl die Fischerei nicht einfach war, konnte ich eine neue PB auf Fliege abliefern. Doch dazu später mehr…

Mehr lesen…

Der erste Meerforellentrip 2016

Für mich markiert der erste Meerforellentrip des Jahres den Start der Angelsaison. Früher, als ich erst in Kiel und danach in Flensburg wohnte, gab es de facto keine Pause, solange die Wassertemperatur über 3 Grad lag. Als Wahlberliner hat sich das geändert. So schön die Winterfischerei an der Küste auch ist, macht es einfach wenig Sinn, dafür weit zu fahren: Zu kurz sind die Tage, zu unstet die Bedingungen und dementsprechend gering ist die Chance auf den begehrten Zielfisch.

Mehr lesen…

Barsch-Alarm von Johannes Dietel: Eine Rezension

Pro zu sein in der Angelszene ist ein undankbarer Job. Mir fällt kein anderes Gebiet ein, in dem sich Amateure einreden können, genau so gut oder besser zu sein als der Pro. Sowohl im Bereich Trailrunning, Langlauf, Backcountry Snowboarding oder von mir aus Golf als irgendwie im Bereich Natur verortete Sportarten wissen die meisten Weekend-Warriors, dass die Pros etwas können, was für sie selber nicht ohne weiteres reproduzierbar ist.

Mehr lesen…

Wobbler selbst gebaut – eine Anleitung für Nicht-Handwerker und Bürohengste (Teil 2)

Den vorhergehenden Teil 1 seht ihr hier.

Schritt 14: Schneidet die eingeklebten Balsaleisten plan ab und schmirgelt nochmal kurz über den Wobbler. Es darf dort keine Kante oder gar Beulen zu spüren sein, weil dies nicht mehr verschwindet.

IMG_20160208_170548

Mehr lesen…

Ordentlich Wind & ordentlich Esox – ein Sonntag am Bodden

20160221_150125Nachdem die Brandenburger Hechte ihrer wohl verdienten Winterpause frönen und sich gedanklich voll und ganz auf den Nachwuchs konzentrieren konnten, standen die Bodden-Hechte am vergangenen Sonntag mal wieder unter unserer genauen Beobachtung. Und der kleine Ausflug hatte es in sich, wie die Bilder zeigen.

Mehr lesen…

Großhechte auf Rügen – und noch ein Video

Nachdem wir unser Video bereits vor einiger Zeit bei Vimeo live gestellt haben, hat nun auch unser großartiger Guide Bernd Ziesche einen Zusammenschnitt der schönsten Momente der diesjährigen Saison veröffentlicht. Für uns waren die Tage auf Rügen ein fantastisches Erlebnis und Bernds Video spiegelt die Emotionen unglaublich gut wider. Sehr gutes Video, sehr guter Guide und wir sind auch zu sehen – daher muss es auch auf unseren Blog.

Fliegenfischen in Lappland – Zurück an unserem Fluss

Die Schonzeit hat ihren düsteren Mantel über Brandenburg gelegt und wir alle gehen unterschiedlich damit um. Sander baut Wobbler für die nächste Saison, Henry flieht Richtung Bodden, um der Schonzeit zu entgehen und ich habe endlich mal Zeit, mich dem Videomaterial des letzten Jahres zu widmen. Zugegeben… ich hätte das auch schon früher machen können, aber ihr wisst ja, wie es ist: manchmal kommt einfach das Leben dazwischen. Und damit man sich nicht durch eine ewige Textwüste quälen muss, gibt es hier schon das Video:

 

Wobbler selbst gebaut – eine Anleitung für Nicht-Handwerker und Bürohengste (Teil 1)

Im Winter ist es kalt und darüber hinaus fast überall Schonzeit. Deswegen gibt es eine Angelpause und andere Dinge rücken in den Vordergrund. Ausschlafen, Bier trinken oder Wintersport zum Beispiel. Und natürlich Angelvideos auf Youtube. Dabei bin ich über den Kanal von Paul Adams (Link hier) gestolpert, der super schöne Wobbler baut. Alles sieht so einfach aus und es war für mich sofort beschlossene Sache, selber Wobbler zu bauen. Bitte Video angucken, sonst ist die Anleitung evt. nicht verständlich.

Generell neige ich dazu, Schwierigkeiten zu unterschätzen und so war es auch diesmal. Die ersten 4 Wobbler sahen katastrophal aus und liefen überhaupt nicht. Ich erspare auch die Fotos. Aber so leicht gibt man ja nicht auf, und jetzt habe ich es raus, wie man schicke Wobbler herstellen kann, ohne viel Werkzeug, Material und Frustation anzusammeln.

 

Mehr lesen…

Seite 1 von 10

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén